Ausgabe 004

Ausgabe 004

11. Januar 2022

 

XY und XX

XY Chromosom-Mensch:

„Ich mag Dein Doppel XX.“

XX Chromosom-Mensch:

„Schmeichelei wird Dich nicht weiterbringen. Ich werde Dir auf KEINEN Fall irgendwelche XXXX zeigen!“

 

Süchte

Einem alten Sprichwort zur Folge soll jeder Vorteil auch einen Nachteil in sich bergen. Dies trifft ebenfalls auf Süchte zu!

Manche Süchte sind schädlich. So wie Süchte Drogen, Tabak, Alkohol, Glücksspiel, TV, Internet und die Ehefrau aufzuziehen betreffend.

Andere Süchte hingegen sind harmlos. Wie die Sucht nach guten Büchern, erlesener Küche, feiner Kunst und dem Verfluchen von Politikern.

Dann existieren noch Süchte welche sowohl Vor- als auch Nachteile in sich bergen. So, wie die Sucht nach Sex, Arbeit und dummen Witzen.

 

Risiko

Akzeptable Risiken = Erfolgschancen x potentieller Erfolg x Langzeitfolgen

Beispiel:

Wenn Ihnen jemand 1 Mio. Euro bietet Russisch Roulette mit einer Todes-Chance in Relation 1:6 zu spielen, wäre dies akzeptabel? Im Falle dass Sie das Geld benötigen um einen geliebten Menschen zu retten, ja, dann vielleicht. Aber wenn Sie das Geld lediglich benötigen um damit luxuriöse Dinge zu erwerben, dann – verdammt nochmal – auf keinen Fall.

So oder so: IHRE ENTSCHEIDUNG!

 

Gedankenspiel

Ideen sind ganz real fassbar: sie beeinflussen Materie, obgleich sie immateriell sind.

Hat der Mensch wirklich Konzepte entwickelt? Oder hat er diese schlichtweg nur ENTDECKT? Konzepte, welche die an sich bereits auf einer anderen Ebene bzw. Dimension existieren?

Beispiel: ein berühmter Bildhauer formulierte einst, dass er seine Skulptur überhaupt nicht erschaffen habe, sondern dass diese vielmehr bereits im Steine selbst bereits befindlich gewesen sei. Er habe schlicht und ergreifend nur die Steinschichten freigelegt.

Ist der menschliche Geist schlichtweg die BRÜCKE zwischen zwei sehr unterschiedlichen, aber dennoch gleichsam auch sehr realen Welten? Namentlichen der materiellen und der immateriellen?

Markiert der Geist bzw. der Gedanke schlichtweg das Niemandsland zwischen dem Reich der Materie und dem Reiche des Immateriellen?

Wenn der menschliche Geist, bei einer Hirnleistung von ca. 10% subatomare Partikel beeinflussen kann, ja, was wäre erst bei einer Nutzung der vollen 100% in Verbindung mit WILLENSKRAFT (!) möglich?

 

Der Unterschied zwischen Intellektualismus und Intelligenz

Ein Intellektueller macht aus einer einfachen Angelegenheit etwas kompliziertes.

Eine intelligente Person hingegen ist in der Lage einen komplizierten Sachverhalt zu vereinfachen.

Leave a Reply